Seit dem Modelljahr 2018 präsentiert sich das legendäre Tourenmotorrad Gold Wing kompakter und leichter. Für besten Komfort sorgen ein elektronischer Gasgriff, vier Fahrmodi, HSTC-Traktionskontrolle sowie eine Berganfahrhilfe. Die Fahrwerksdämpfer-Charakteristik ist elektrisch einstellbar, ebenso die Federvorspannung am Hinterraddämpfer. Ein elektrisch verstellbares Windschild, ein Smart-Key-System und Apple CarPlay™ komplettieren die Ausstattung. Der Vierventil-Boxermotor mit sechs Zylindern ist entweder mit klassischer Schaltung oder einem Honda Doppelkupplungsgetriebe der dritten Generation mit sieben Gangstufen erhältlich.

Die Gold Wing Modelle des Modelljahrs 2020 profitieren von diversen Updates bei der Abstimmung des Motors sowie des Doppelkupplungsgetriebes und einem zweiten USB-Anschluss. Ziel der Verbesserungen war eine weitere Steigerung der Manövrierbarkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten. Bei der „Tour“-Modellvariante gibt es Verbesserungen bei der Fahrwerksabstimmung und vergrößerte Haltegriffe für den Sozius.

Darüber hinaus wird ab der kommenden Saison auch das Standardmodell der Gold Wing wahlweise mit dem Doppelkupplungsgetriebe (Dual Clutch Transmission – DCT) lieferbar sein. 

Neu für 2020

  • zwei USB-Kabelanschlüsse
  • Größere Sozius-Haltegriffe für mehr Komfort bei den „Tour“-Versionen
  • Nebelscheinwerfer bei den „Tour“-Versionen Serienmäßig

DCT- Doppelkupplungsgetriebe 

  • DCT ist nun auch bei der Standardversion der GL 1800 Gold Wing lieferbar
  • Weiche und lautlose Schaltmanöver, schnellere Gangwechsel
  • „Walking“ Modus erlaubt langsames Rangieren vorwärts wie rückwärts
  • verbessertes Manövrieren bei niedriger Geschwindigkeit